Die Entstehung der Alpen

Die "Geburt" der Alpen ist eine recht komplizierte Angelegenheit. Leider war von uns niemand dabei, als vor etwa 100 Millionen Jahren auf unserer Erde ganz langsam die ersten Berge entstanden. Wie es dazu kam, versuchen wir nun in einigen, hoffentlich leicht verständlichen Sätzen zu erklären:

Es dürfte wohl den meisten bekannt sein, dass es im Innern der Erde dauernd wie verrückt kocht und brodelt. Dann gibt es noch die Erd-Platten, die durch ihre laufenden Hin- und Herbewegungen immer wieder für Erdbeben und andere Ereignisse sorgen. Irgendwann, weit vor unserer Zeit, sind zwei solche riesigen Platten zusammengestossen. Es entstanden riesige Risse in der Erdkruste, durch die sich langsam und unter hohem Druck die Gesteinsmassen nach aussen drückten und sich auftürmten. So entstanden im Laufe der Zeit unsere Alpen. Ist eigentlich ganz einfach zu verstehen, oder? Das Ganze dauerte etwa zehn Millionen Jahre. Durch Vulkane und andere geologische Aktivitäten bildeten sich immer mehr Gebirgszüge. Auch heute noch kämpft die Erdkruste dauernd, die Berge noch weiter anzuheben. Es wird vermutet, dass dieser Prozess irgendwann abnimmt und dass die Bergen durch Wind und Wasser wieder abgetragen und somit verschwinden werden. Dann fängt vermutlich alles wieder von vorne an?? Aber keine Angst: Solange wir leben (auch wenn du das hier erst in hundert Jahren liest), werden und die wunderschönen, einzigartigen Alpen erhalten bleiben.